Palettenregal Push-Back

Das APR12-Einschubregal Push-Back ist eine vereinfachte Form des Durchlaufregals und wird oft dort eingesetzt, wo das Logistikkonzept FIFO (First In – First Out) nicht unbedingt befolgt werden muss. Das heisst, die zuletzt eingeladene Palette kann auch nach dem Prinzip LIFO (Last In – First Out) wieder entnommen werden.

Im Vergleich zum Einfahrregal besitzt es den Vorteil, dass der Stapler nicht in die verschiedenen Gänge einfahren muss. Diese Anlage zeichnet sich vor allem durch ihre Stabilität aus. Bestückung und Entnahme erfolgen ausschliesslich von einer Seite. Dadurch kann der vorhandene Platz optimal genutzt werden. Die Einlagerung der Palette erfolgt, indem die bereits im Kanal vorhandenen Paletten zurückgeschoben werden (Push-Back). Das Einschubregal Push-Back gehört zur grossen Familie der bekannten Armes-Regalsysteme APR12 für die Industrie.